Inhaltssuche

Suchen Sie z.B. nach Artikeln, Beiträgen usw.

Personen- und Kontaktsuche

Grafitti

Frieden leben

Gemeinsames Jahresthema der Hilfswerke und Diözesen 19/20


 



Ein Leben in Frieden ist für viele Menschen auf der ganzen Welt nicht möglich. Die Konflikte reichen dabei vom Unfrieden und der Kriminalität in einzelnen Stadtteilen bis hin zu militärischen Konflikten, die ganze Länder betreffen. Als Frieden wird dabei - orientiert am biblischen Vorbild - ein umfassendes Konzept verstanden, das mehr ist als die Abwesenheit von Krieg. Ein friedvolles Leben umfasst dabei auch die Beziehungen zu Gott, zu sich selbst, zum Nächsten und auch zur Natur.


Im Kirchenjahr 2020, das im Advent 2019 begonnen hat, stellen die Hilfswerke Adveniat, Die Sternsinger, MISEREOR, Renovabis und missio ihre Kampagnen unter das gemeinsame Jahresthema "Frieden leben." Internationale Gäste der verschiedenen Hilfswerke werden im Laufe des Jahres in allen Diözesen Deutschlands unterwegs sein und ihre Friedens- und Versöhnungsarbeit vorstellen.


Gäste im Bistum Fulda:

  • Reyna Cachi Salamanca, Bolivien, Projektpartnerin von Adveniat, 23.-27.11.2019
  • Elias Habib, Libanon, Projektpartner von MISEREOR, 12.-17.03.2019


 
 

Bevorstehende Veranstaltungen im Bistum Fulda


Kongo, Krieg und unsere Handys

Webinar zur Aktion Schutzengel von missio

Das Katholische Hilfswerk missio setzt sich im Rahmen der Aktion Schutzengel „Für Familien in Not. Weltweit.“ dafür ein, dass in unseren Handys kein Coltan verwendet wird, mit dem der Krieg in der Demokratischen Republik Kongo finanziert wird.


In diesem Webinar wird der Zusammenhang zwischen unserem Konsum an Handys und anderen technischen Geräten mit dem Bürgerkrieg in diesem Land verdeutlicht und aufgezeigt, wie mutige kirchliche Akteure vor Ort den Betroffenen helfen. Zudem werden die Rahmenbedingungen für sichere Herkunftsnachweise und die Bedeutung des Recyclings thematisiert.


Mit der Aktion Schutzengel engagiert sich missio für faire Produktionsbedingungen und unterstützt Frauen und Familien im Kongo.


Das Webinar findet in Kooperation der Abteilung Erwachsenenbildung und der Diözesanstelle missio im Bistum Fulda statt.


Anmeldung mit Angabe der E-Mail-Adresse bis 9. Juni 2020 unter missio@bistum-fulda.de 


 

Gebete für den Frieden


 

Gäste im Bistum Fulda


Reyna Cachi Salamanca aus El Alto, Bolivien

Projektpartnerin von Adveniat, 23.-27.11.2019 in Fulda

Gesprächsabend in Kooperation mit Solwodi und dem Frauenzentrum der Stadt Fulda zum Thema Prostitution in Bolivien und in Deutschland 
Gesprächsabend in Kooperation mit Solwodi und dem Frauenzentrum der Stadt Fulda zum Thema Prostitution in Bolivien und in Deutschland
Reyna Cachi Salamanca, der ehrenamtliche Begleiter von Adveniat Franz Trimpl-Hermann sowie Paulina Hauser  
Reyna Cachi Salamanca, der ehrenamtliche Begleiter von Adveniat Franz Trimpl-Hermann sowie Paulina Hauser
 

Munasim Kullakita zu Deutsch "Liebe dich selbst, Schwester" ist der Name der Organisation für die Reyna Cachi Salamanca tätig ist und der es darum geht, jungen Frauen den Weg aus der Prostitution zu ermöglichen.


Die Sozialpädagogen rund um Frau Cachi Salamanca arbeiten mit Mädchen, die Opfer sexueller Ausbeutung geworden sind. Sie stärken das Selbstwertgefühl und zeigen neue Wege auf, wie das Leben weitergehen kann. So können die jungen Frauen lesen und schreiben lernen, eine praktische Ausbildung absolvieren und damit neuen Mut für die Zukunft schöpfen.


Das Zentrum der Organisation Munasim Kullakita, die von Adveniat unterstützt wird, ist dabei auch ein Lernort des Friedens. Des Friedens mit sich und der Umwelt. Aus diesem Grund wurde Reyna Cachi Salamanca auch eingeladen nach Deutschland zu kommen, denn das Thema der Adventsaktion von Adveniat ist Friede! Mit Dir!

 

Elias Habib aus Dbayeh, Libanon 

Projektpartner von MISEREOR, 12.03. - 17.03.2020 in Fulda

Elias Habib ist seit 2006 Direktor des Joint Christian Committee for social services (JCC) in Dbayeh, Libanon. JCC ist Partner von Pontifical Mission.

Seine Aufgaben dort sind u.a. die Begleitung von Fort- und Weiterbildungen für Lehrerinnen und Lehrern sowie die Leitung und Entwicklung neuer Programme zu Beginn eines jeden Schuljahres.

Elias Habib glaubt fest daran, dass Wissen und Bildung Kindern helfen, einen guten Weg ins Leben zu finden. Mit seinen Angeboten will JCC Kinder und Jugendliche von der Straße holen und vor Gewalt schützen.

Durch sein starkes Engagement und seinen unermüdlichen Einsatz schafft er es, hochqualifizierte Bildungsstandards zu schaffen, damit jedes Kind sein Potential entfalten kann.


Elias Habib im Bistum Fulda:

  • 13.03. Eduard-Stieler-Schule, Fulda
  • 14.03. Fachtag Friedensbildung (BDKJ), KHG Marburg
  • 14.03., 18.30 Uhr Themenabend - KHG Marburg
  • 15.03., 11.00 Uhr - Gottesdienst in der Innenstadtpfarrei, Fulda
  • 16.03. Ursulinenschule, Fritzlar


Leider müssen die Veranstaltungen mit Elias Habib abgesagt werden. Aufgrund der Situation im Libanon wegen neuen und verschärften Einreisebestimmungen und in Zusammenhang mit dem Coronavirus musste Elias Habib vorzeitig abreisen, um noch in den Libanon einreisen zu können. 

Wir bitten die kurzfristige Absage zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Interesse.


 
 

BKDJ-Jahresthema: FriedensKlima


"Friedensklima" – unter diesem Motto finden im kommenden Jahr die Veranstaltungen des BDKJ Fulda statt. Mit diesem Jahresthema fügen sich die Veranstaltungen des BDKJ in den Themenschwerpunkt der weltkirchlichen Hilfswerke ein, die in ihren Aktionen das Thema Frieden in den Fokus nehmen und in die aktuellen gesellschaftlichen Debatten um Klimagerechtigkeit. Fachtage, Bildungsreisen und Workshops beschäftigten sich mit den Themen Klima und Frieden. Mal einzeln und mal zusammengedacht als „Friedensklima“.


  • 14.03. - Wege zum Frieden - Fachtag, Marburg
  • 29.08. - FriedensKlima im Verband - Workshop, Fulda
  • 10.-17.10. - FriedensKlima - Made in Italy? - Bildungsfahrt nach Rom
  • 23.-25.10. - Gewaltfreie Konfliktbearbeitung - Train the Trainer, Bad Hersfeld
  • Workshop Seenotrettung (auf Anfrage)
  • Planspiel Rüstungsexporte (auf Anfrage)
 

Friedenssymbol


Die Eröffnung aller bundesweiten Jahresaktionen werden von einem Friedenssymbol des Künstlers Raphael Graf aus Eichstätt begleitet: Das "Friedenskreuz 2020"


Das Kunstwerk zeigt eine Weltkugel, die von zwei Ölzweigen in Kreuzform getragen wird. Diese stehen für die Idee des Friedens, die über alle Grenzen, alle Gefangenschaft und Gewalt hinauswachsen.


Die Erdteile, die aus dünnem Seidenpapier bestehen, zeigen auch die Zerbrechlichkeit des Friedens und die Unerreichbarkeit von Frieden für viele Menschen auf dieser Welt.


Friedenssymbol von Raphael Graf 
 
 

Weiterführende Informationen


Kontakt:


Referat Weltkirche im Bistum Fulda

Steffen Jahn und Paulina Hauser

Paulustor 5

36037 Fulda


0661/87-386

weltkirche@bistum-fulda.de

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda